Fotos  (zur Vergrößerung anklicken)

 

Das Dorf

 

Das Projekt

 

 

*Wir haben die Erlaubnis der Eltern für die Veröffentlichung aller Bilder von hier gezeigten Kindern

Steffi Vogel

Vizepräsidentin

„Mit den meisten der Familien arbeite ich seit vielen Jahren zusammen. Manchmal ist es frustrierend und scheint hoffnungslos. Ich habe viele Kinder in diesen Familien zur Welt kommen sehen und jedes Mal, wenn ein neues, wunderbares Leben in diese Gemeinschaft kommt, wird mein Verlangen größer, das Leben dieser Familien zu ändern. Ich weiß, dass Gott einen Plan für diese Familien hat und wir können sein Werkzeug sein, um den Menschen die Zukunft zu geben, die sie verdienen. Diese Menschen zu lieben ist eine große Herausforderung, aber es ist sehr bereichernd und bringt viel Freude. Immer wenn ich in das Dorf komme, fühle ich mich geehrt und privilegiert, dass ich mit diesen Menschen arbeiten darf und dass wir ihr Vertrauen und ihre Freundschaft gewonnen haben.

Ich bete für diese Menschen, die mir so sehr ans Herz gewachsen sind, dass sie Gott als ihren Retter erkennen und seine grenzenlose Liebe erfahren, und dass in diesem Dorf ein neuer Geist entsteht, der die Einstellung der Menschen, ihre spirituelle und materielle Armut ändert.“

 

 

 

Give Back Program

Wie es begann

Das „Gib-zurück“ Programm basiert auf der Idee, dass die unterstützten Familien nicht nur Spenden und andere Hilfen empfangen, sondern gleichzeitig lernen sollen, etwas davon an ihre Familie, an die Gemeinschaft und die Sponsoren zurückzugeben. In der Vergangenheit haben die Familien Lebensmittel und Kleidung erhalten, und wir wollen ihnen zeigen, wie sie ihre Dankbarkeit durch „Zurückgeben“ ausdrücken können. Geben ist etwas, das man lernen und üben muss - für viele der Familien ist das eine völlig neue Erfahrung.

Zukunftsfähigkeit vermitteln

Den Sponsoren haben die Familien zurückgegeben, indem sie Weihnachtsschmuck, Armbänder und dekorative Basteleien selbst hergestellt haben. Der Gesellschaft und speziell ihrer Gemeinschaft geben sie zurück, indem sie sinnvolles soziales Verhalten erlernen und anwenden, z.B. gute Angewohnheiten statt schlechter, bestimmte Regeln und Fähigkeiten der Kommunikation und des Zuhörens, richtige Versorgung ihrer Kinder, und viele andere Dinge, die ihnen helfen, starke und stabile Persönlichkeiten zu werden.

Erlernte Fähigkeiten wie Kochen, Nähen oder Kinderspielzeug basteln kann man mit dem Rest der Familie teilen und an sie weitergeben. Besonders wichtig ist aber auch die Fähigkeit zur finanziellen Planung und Budgetierung, um besser für seine Familie sorgen zu können. Unsere Familien erhalten also die Möglichkeit, neue Fertigkeiten und Hobbys zu lernen, die gleichzeitig das Geben an andere zum Ziel haben. In unserm „Gib-zurück“ Programm lernen sie, nicht nur an sich selbst zu denken, sondern an ihre Kinder, die Gesellschaft und andere Menschen in ihrer Umgebung.

Wir brauchen Ihre Hilfe

Wir benötigen finanzielle Mittel, um neue Familien in unser Programm aufnehmen zu können. Außerdem suchen wir Handwerker, die bereit sind, mit unseren Familien zu arbeiten und ihnen beispielsweise beibringen, wie sie ihre Häuser in Stand halten, einen Nutzgarten anlegen, oder eine Art Einkommen erzielen können.

Aktuell haben wir materiellen Bedarf an:

* Nähmaschinen

* Näh- und Stricknadeln

* Künstler- und Bastelbedarf

* Werkzeug

* Baumaterialien

* Allg. finanzielle Unterstützung

" I will strengthen you and help you. I will uphold you with my righteous right hand " Isaiah 41:10